Pflegehinweise für unsere Gartenmöbel aus Holz

Wir empfehlen, die Gartenmöbel nicht dauerhaft der Witterung auszusetzen. Im Winter und während längerer Regenperioden sollten die Möbel vor Feuchtigkeit geschützt werden, um Schäden an der Oberfläche gar nicht erst entstehen zu lassen. So können sie zum Beispiel auch durch gute Möbelhauben geschützt werden.

Sollte die Oberflächenversiegelung nach längerer Zeit einmal Witterungsschäden aufweisen, sollten die entsprechenden Stellen zunächst mit einem mittelgroben Schleifpapier angeschliffen und anschließend mit einer handelsüblichen Holzschutzlasur behandelt werden (Farbton Eiche hell oder Eiche dunkel). Nach einigen Stunden Trockenzeit können die Stellen dann wieder mit einem Kunstharz-Klarlack versiegelt werden.


Trockenrisse

Trotz mehrjähriger Lagerung verbleibt immer eine Restfeuchtigkeit im Holz. Im Laufe der Zeit sind Trockenrisse im Holz möglich. Diese können je nach Belieben mit Holzkitt verschlossen werden. Die Trockenrisse sind kein Mangel und kein Reklamationsgrund, sondern lediglich Garant dafür, dass das Holz seine maximale Festigkeit und Trockenheitsgrad erreicht.
 
HPawlik GmbH
Forstweg 12
38165 Essehof